WAS
Agri Travel & Slow Travel Expo (ATEST) – Fiera dei territori (14.-17. Februar) ist die erste internationale Ausstellung, die sich der Förderung des ländlichen und langsamen Tourismus widmet und 2019 zur fünfte Ausgabe mit einem noch originelleren und innovativeren Format kommt!

Die Schlüsselwörter
Agri Travel & Slow Travel Expo dreht sich um vier Schlüsselwörter, die die Veranstaltung antreiben: LANDWIRTSCHAFT, KULTUR, TOURISMUS UND NACHHALTIGKEIT, wobei der Schwerpunkt auf das ESSEN liegt, immer ein absoluter Protagonist und ein starker kultureller Identitätsfaktor, der Orte in ihrer Gesamtheit durch Geschichte, Traditionen, Ökonomie und landwirtschaftliche Produktionsmodelle beschreiben kann.
ATEST fördert Reiseziele durch Natur, Kunst, Traditionen und gutem Essen für Touristen und Betreiber, die auf der Suche von authentischen und emotionalen Erfahrungen sind, die immer stärker mit Konzepten wie Lebensqualität, Nachhaltigkeit und Umwelt verbunden sind. In diesem Zusammenhang wird das Wissen über die Gebiete auch durch Reisearrangements entwickelt, die in Form von Wegen, Trekking, Fahrradtourismus, Berg- und Hügelrouten, Wasserstraßen und spirituellen Pfaden gestaltet sind, um auch die intimsten mit dessen Kultur, Exzellenzen und Landschaft verbundenen Aspekte eines Ortes zu genießen. Dabei wird jeder Aspekt der Reisekette ans Licht gebracht, der in der AGRI TRAVEL & SLOW TRAVEL EXPO einen lebendigen und attraktiven Raum für alle findet.

Die zwei Seelen der Veranstaltung
Die Veranstaltung umfasst sowohl eine beeindruckende Ausstellungsfläche für das Publikum mit freiem Eintritt (15. bis 17. Februar 2019) als auch einen Kongress- und B2B-Raum für Profis (14. bis 15. Februar 2019), die an einem reichhaltigen Programm an Konferenzen und Workshops und an der dichten Agenda von B2B-Meetings teilnehmen können, wodurch immer ein fruchtbare Austausch und Vergleich entsteht.

Hier sind einige Schwerpunkte der nächsten Ausgabe:

  • Europäischer Kongress zur Entwicklung des Erlebnis- und Langsamtourismus
  • Religiöser Tourismus und Meditationsorte
  • Spazierwege und langsame Wege
  • Tourismus und Zugänglichkeit
  • Lebensmittel- und Weintourismus

News 2019:

  1. B2B-Messe, die sich ganz dem ländlichen Tourismus widmet, mit einer noch internationaleren Perspektive. In diesem Jahr wird ATEST den ersten internationalen Tisch zum ländlichen Tourismus und den langsamen Tourismus und den Europäischen Kongress zur Entwicklung des langsamen und erlebnisorientierten Tourismus ausrichten
  2. LANGSAMTE STRASSEN UND WEGE: Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Reisestilen, die durch authentischen Wegen zur Entdeckung aller Reichtümer eines Orts führen: Landschaften, typische Produkte, natürliche Ressourcen und Traditionen
  3. RELIGIÖSE TOURISMUS UND ORTE DER MEDITATION, ein wachsender Sektor unter Reisenden, die einen mystischen Kontakt mit der Natur und dem Territorium suchen
  4. FAMILIEN-LANDWIRTSCHAFT zur Feier der von der UN-Generalversammlung proklamierten DEKADE DER FAMILIEN-LANDWIRTSCHAFT (2019-2028)
  5. DER BERG als Schatzkammer für Natur, Kultur, Essen und Wein, die geschätzt und bewahrt werden muss
  6. FREIER EINTRITT für die Öffentlichkeit im B2C-Bereich

Wir arbeiten hart daran, das Expositionsziel so weit wie möglich zu verlängern. Die Veranstaltung verzeichnete in der Ausgabe 2017 8.000 Besucher und in der Ausgabe 2018 mehr als 16.000, wodurch die Ergebnisse der vorherigen Ausgabe ein Jahr später verdoppelt wurden. Jetzt ist es unser Ziel, weiter zu wachsen!

Stärken der Veranstaltung
Dank des Erfolges früherer Ausgaben und der Anwesenheit zahlreicher ausländischer Delegationen kann sich die Veranstaltung heute rühmen:

  • großer Anzahl motivierter und interessierter Öffentlichkeit, die sich für ländliche Angelegenheiten, langsamen Tourismus und bewussten Konsum interessieren
  • Teilnahme der wichtigsten Meinungsführer in den Bereichen Tourismus, Umwelt und Kultur, die die nationale, europäische und internationale Szene repräsentieren
  • Organisation von Treffen mit nationalen und internationalen öffentlichen und privaten Einrichtugen
  • Möglichkeit der Teilnahme an Konferenzen und Workshops zu spezifischen Themen und dem reichhaltigen Programm an Kultur- und gastronomischen Veranstaltungen
  • Präsenz zahlreicher europäischer Länder dank der Zusammenarbeit mit EUROGITES: Europäische Konföderation für ländlichen Tourismus, darunter 35 repräsentative Verbände aus 27 europäischen Ländern, die 2017 zum ersten Mal in Italien auf der Agri Travel & Slow Travel Expo den EUROPÄISCHEN KONGRESS FÜR DIE LÄNDLICHE ENTWICKLUNG DURCH TOURISMUS
  • Eingriffe außereuropäischer Realitäten, mit denen seit der ersten Ausgabe enge und fruchtbare Beziehungen aufgebaut worden sind
  • Ausnahmestellung des Messegeländes aus logistischer Sicht (wenige Kilometer vom internationalen Flughafen Il Caravaggio entfernt – dritter italienischer Verkehrsflughafen- Nähe zu den Flughäfen Mailand Linate und Mailand Malpensa)
  • Förderung der wichtigsten Aspekte der Multifunktionalität der derzeitigen landwirtschaftlichen Betriebe (Direktvertrieb, Restaurants, pädagogische Betriebe, Unterkünfte, Sozial- und Freizeitaktivitäten).

Die Veranstaltung ist auch eine wichtige Vergleichsplattform, auf der öffentliche und private Institutionen in einem anregenden und reichen Kontext zwischen KMU, Genossenschaften, Handelsverbänden und Handwerkern sowie Vertretern des nationalen und internationalen Tourismuswesens diskutieren können

WO

Ort der Ausstellung sind die Pavillons von Fiera di Bergamo, einer modernen europäischen Einrichtung mit 13.000-Quadratmetern überdachte Ausstellungsfläche, die in zwei 6.500- Quadratmetern Hallen unterteilt ist. Die Veranstaltung wird effizient und professionell von Ente Fiera Promoberg organisiert, die über 20-Jahren Erfahrung in der Konzeption und Umsetzung von Events und Veranstaltungen hat.

WANN

Die Veranstaltung findet vom 14. bis 17. Februar 2019 zu den folgenden Öffnungszeiten statt:

– B2B (nur für Betreiber):

Donnerstag und Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr

– B2C (für die Öffentlichkeit zugänglich):

Freitag von 15.00 bis 22.30 Uhr

Samstag und Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr

Download